Das Lernen der Zukunft hat es in unsere Gegenwart geschafft. Die Sparkasse Vest Recklinghausen hat zu unserer großen Freude in Ihrem Jahresrückblick 2018 mit dem Titel „Digitalisierung ist einfach“, der netTrek GmbH & Co. KG einem schönen Artikel gewidmet.

Unsere beiden Geschäftsführer Florian Diesner, Saban Ünlü und unser Produkt- und Projektleiter Bayram Ünlü hatten die Gelegenheit, die Besonderheit aber auch die Wichtigkeit der Digitalisierung im Hinblick auf die Zukunft zu erläutern.

src=https://ghost.nettrek.de/content/images/2019/10/nettrek-sparkasse-diskussion.PNG
Interview und Diskussionsrunde zur Digitalisierung mit Florian Diesner, Saban Ünlü, Bayram Ünlü und der Sparkasse Vest

Besonders mittelständige Unternehmen ziehen immer mehr mit der Digitalisierung Ihrer Unternehmen nach, da sie bemerkt haben, dass analoge Prozesse nicht mehr die Kapazitäten erfüllen, die heutzutage benötigt werden.
netTrek betrachten Bildung durch die Brille der Digita­lisierung, denn wie in fast allen anderen Lebens­ und Arbeitsbereichen spielten die Technik und das Internet auch hier eine zentrale Rolle – und zwar in mehr als nur einer Hinsicht.

Wie im Artikel der Sparkasse erwähnt, hat netTrek mit dem eigens entwickelten Autorentool Eagle5 eine Plattform geschaffen, die es dem Kunden ermöglicht, Lernkurse für Mitarbeiter, Auszubildende aber auch Führungspersonal auf einfache Art und Weise zu erstellen und somit auch komplexe Lerninhalte anschaulich zu vermitteln. Natürlich sind die Lernkurse auch mobil anwendbar. Man könnte am anderen Ende der Welt sein und dennoch sein Lernpensum mit Leichtigkeit erfüllen.

Das Lernen der Zukunft hat es in unsere Gegenwart geschafft und erweitert sich in einem immensen Tempo. Es werden immer mehr technischen Innovationen dazukommen, wie z. B. die diversen künstlichen Intellegenzen, welches gerade junge Anwender spielerisch, aber auch nachhaltig zum lernen verleitet. Es wird eine User Expierence geschaffen, die nicht nur zum Lernen animiert, sondern didaktisch auf einem hohen Niveau steht.
Ferner geht die Sparkasse Vest Recklinghausen auch auf unser neuestes Projekt der Verkehrsbetriebe ein. Gerade jüngeren Berufsanfängern fehlt die Rou­tine, erklärt Florian Diesner die Aufgabe, nichts­destotrotz ist die Arbeit an den Achsen relevant für die Sicherheit der Fahrzeuge. Die Frage lautet, wie wir eine sachgerechte Wartung gewährleisten. Die Lösung besteht aus einer Kombination aus Hard­ und Software. Ein Headset blendet dem Techniker bei Bedarf Arbeitshilfen in das Blickfeld ein. Dazu orientiert es sich an der Blickrichtung des Trägers. Ein Blick nach rechts zeigt Hinweise, die für die Wartung relevant sind. Ein Blick nach unten führt zu einer Videoanleitung, die den Ar­beitsschritt zeigt. Blickt der Techniker wieder gera­deaus, pausiert das Video und er kann die Wartung des Busses fortsetzen.
Was auf dem Papier kompliziert klingt, ist in der Pra­xis überraschend intuitiv. Kommende Gerätegenerationen unter­scheiden sich kaum mehr von normalen Brillen.
Die ersten Entwickler tüfteln bereits an digitalen Kon­taktlinsen.

Wir stehen noch ganz am Anfang einer gigantischen Entwicklung.

Hier geht es zum vollständigen Artikel der Sparkasse
Mehr von unseren spannenden Projekten

Geschrieben von Saban Ünlü